FacebookGoogle BookmarksTwitterDeliciousMySpaceTechnoratiLinkedinRSS Feed

Hauptversammlung 2012: ermäßigter Beitragssatz beschlossen

Die jährliche Mitgliederversammlung gestern war erfreulicherweise sehr gut besucht. Ich danke allen, die durch ihre Anwesenheit ihr Interesse an der Arbeit im Verein, besonders natürlich der Arbeit von Vorstand und Ausschuß bekundet haben!

Ich will hier kein Protokoll der Hauptversammlung ablegen, ich will unserem alten und neuen Schriftführer Rolf nicht ins Handwerk pfuschen. Mir liegt am Herzen, daß gestern in der Mitgliederversammlung beschlossen wurde, nicht-gewerblichen Bürgern anzubieten, zum halben Beitragssatz Mitglied im Verein zu werden.

Daß auch Bürger ohne Gewerbe Mitglied werden können, war ja schon immer möglich. Aber wie Andy diese Woche ja schon hier geschrieben hat, soll das verstärkt auch ins Städtle getragen werden. Und um wirklich jedem die Mitgliedschaft zu ermöglichen, hatte der Ausschuß die Idee, diesen Bürgern die Mitgliedschaft zu einem ermäßigten Beitragssatz anzubieten.

Das soll jetzt nicht heißen, daß sie nicht den vollen Beitragssatz zahlen dürfen. Wenn das jemand machen will, dann steht dem nichts im Wege. Aber er muß eben nicht!

Der ermäßigte Beitragssatz hat außer geringeren Kosten keine Auswirkungen. Auch Mitglieder, die „nur“ den ermäßigten Beitragssatz zahlen, haben volles Stimmrecht, dürfen sich – gerne auch voll – in den Verein einbringen und dürfen in Vorstand oder Ausschuß gewählt werden.